Die Gegend


Weitere Dateien

Außergewöhnlicher Landstrich zwischen Elsass und Lothringen, zwischen Vogesen und Pfalz, das Bitcherland liegt im Herzen des Naturpark Nordvogesen der 2009 die glanzvolle Auszeichnung EDEN ( Europäisches Touristisches Vorzüglichkeitsbestimmung) erhalten hat.

Aus sanften aufgeforsteten Hügeln tauschen noch die Wände der mittelalterlichen Schlösser auf, zeugen einer stürmische Vergangenheit dessen Gedächtnis heute von der aufwendigen Zitadelle von Bitche oder des uneinnehmbare und eindrucksvolle Festungswerk Simserhof noch heute sorgfäldig erhalten ist.

la Vallée de BaerenthalChâteau du Falkenstein

Die grandiosen und vorzüglich erhaltenen Landschaften des Bitcherlandes laden Sie in diese touristische Gegend ein. Der Garten für den Frieden und die blumenbestückte Stadt Bitche, die mit der höchste Ehrung die goldene Blume im Jahre 2010 ausgezeichnet wurde, wird alle Garten und Pflanzen Freunde erfreuen und überraschen.

La planque du thermo maîtreRandonnée au Pays de Bitche

Für die bedingungslosen Anhänger der Wanderung, die gelegentlichen Spaziergänger  oder die Stadtbewohner in der Suche reiner Luft bietet das Bitcherland eine breite Palette Spazierwege und Wanderwegen an.

Hier sind Sand, Wald, Farnkräuter vor mehr als drei Jahrhunderten erglüht um glanzvollen Kristall hervorzubringen. Die Entwerfungen der Kristallfabrik von Saint-Louis-lès-Bitche, die Kunstwerke von Daum, von Gallé illustrieren das außergewöhnliche können des Großmeister Glaswerker die im Bitcherland einander gefolgt sind. Ihre schönsten Kunstwerke sind im Museum de Kristallfabrik von Saint-Louis-lès-Bitche oder in dem Haus von Glas und Kristall in Meisenthal ausgestellt.

Reich dieser glänzende Vergangenheit teilt sich die Arbeit des Glases heute der zeitgenössischen Schöpfung mit Tradition und Neuerung in originalen und sehr verschiedenartige Formen zu einer Synthese zusammenfasst wie die berühmten in Meisenthal hergestellten Weihnachtskugeln.

 Öffnen Sie die Parenthese, Zeit eines außergewöhnlichen Besuches in das Bitcherland.

 

| Share